Scanvorgang starten

Scanvorgang starten
< Zurück / Weiter >

Scanvorgang starten

Lege einfach deine Seiten in den Scanner ein, passe die Breite der Papierführung an und drücke auf die grüne Scan-Taste.

Mit ScanSnap für Evernote gescannte Dokumente werden:

  • beidseitig gescannt
  • automatisch gedreht und korrekt ausgerichtet
  • automatisch zugeschnitten
  • im richtigen Dateiformat gespeichert
  • in Evernote nach Text innerhalb des Dokuments durchsuchbar
 

Alles einscannen

Mit ScanSnap kannst du einfach alles scannen

Mit ScanSnap für Evernote kannst du einen ganzen Stapel unterschiedlicher Dokumente in einem Durchgang scannen. Jeder Stapel aus Papieren, Visitenkarten, Fotos oder Belegen wird automatisch erkannt, in einer eigenen Notiz abgelegt und entsprechend organisiert.

Standardmäßig werden alle eingescannten Inhalte automatisch erkannt, verarbeitet und abgelegt. Wenn du einen Stapel ähnlicher Papiere scannen willst, wechsle über die Task- bzw. Menüleiste mithilfe der Optionen von ScanSnap für Evernote in den gewünschten Scanmodus.

 

Scannen nach Dokumenttyp

Manager von ScanSnap für Evernote

Wenn du mehrere gleichartige Dokumente scannen möchtest, z. B. eine Reihe von Quittungen, ändere den Scanmodus von „Automatic“ (Automatisch) in „Receipts“ (Belege), um dafür zu sorgen, dass alle Dokumente entsprechend abgelegt werden.

Öffne dazu einfach über die Task- oder Menüleiste die Einstellungen des ScanSnap Managers und wähle den gewünschten Dokumenttyp für die Scans aus: Dokumente, Visitenkarten, Belege oder Fotos.

 

Dokumente

Scanne deine E-Mails, Rechnungen, Garantiedokumente, Steuererklärungen und vieles mehr. In Evernote kannst du gescannte Dokumente nach Text durchsuchen, sodass du stets auf deine wichtigsten Inhalte zugreifen kannst.

Ein Stapel normaler Papierseiten wird als gemeinsames Dokument erkannt und in Form einer PDF-Datei gespeichert.

Dokumente mit ScanSnap scannen
 
 

Visitenkarten

Die ganzen von dir gesammelten Visitenkarten brauchen deinen Schreibtisch nicht zuzumüllen. Du kannst sie mit der Schrift nach unten in den Dokumenteneinzug legen und in einem Rutsch in Evernote einscannen.

Jede Visitenkarte wird als Bild in einer eigenen Evernote-Notiz gespeichert. Wenn du dich bei deinem LinkedIn-Konto anmeldest, kann Evernote sie zu aussagekräftigen Kontaktnotizen machen und mit Bildern und Angaben aus sozialen Netzwerken ergänzen.

Visitenkarten mit ScanSnap scannen
 
 

Belege

Zahlungsbelege wie beispielsweise Spesenabrechnungen und Steuererklärungen sollten länger aufbewahrt werden. Auch für diese Aufgabe eignet Evernote sich optimal.

Dabei wird jeder Beleg als Bild in einer eigenen Evernote-Notizen gespeichert.

Belege mit ScanSnap scannen
 
 

Fotos

Alle deine lieb gewonnenen Erinnerungen, an einem gemeinsamen Ort aufbewahrt. Lege sie mit der Bildseite nach unten in den Dokumenteneinzug, um sie schnell und einfach in Evernote einzuscannen.

Jedes Foto wird als gescanntes Bild mit hoher Auflösung in einer eigenen Notiz gespeichert.

Fotos mit ScanSnap scannen
 
 

Tipps zum Scannen

  • Stelle sicher, dass der Dokumenteneinzug aufgerichtet ist, bevor du mit dem Scannen beginnst.
  • Achte darauf, dass die Dokumente zentriert eingelegt sind, indem du die Führungsschienen des Dokumenteneinzugs anpasst.
  • Passe die Einstellungen im ScanSnap Manager an, um die Qualität der Scans von Visitenkarten zu optimieren. (Öffne die Einstellungen im ScanSnap Manager für Evernote, wähle den Tab „Business Cards“ (Visitenkarten) aus und stelle anschließend für „Image resolution“ (Bildauflösung) die Option Best (Beste) und für „Compression“ (Kompression) die Option Low (Niedrig) ein.)

LANGUAGES_SUPPORT LANGUAGES_INCLUDE=sv,fi,nl,da LANGUAGES_EXCLUDE=pt-br