Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Häufig gestellte Fragen (FAQ)
< Zurück / Weiter >

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wo kann ich ScanSnap für Evernote erwerben?

Du kannst ScanSnap für Evernote bei Fujitsu kaufen.

 

Was muss ich tun, um loszulegen?

  1. Lade das Installationsprogramm für Windows bzw. macOS von der Evernote-Website herunter.
  2. Lies dir diese Anleitung durch.
 

Ist ScanSnap für Evernote mit anderer Scan-Software kompatibel?

Da unsere Hard- und Software tief miteinander verzahnt sind, ist für Funktionen wie das automatische Ablegen von Inhalten die Verwendung der Hardware von ScanSnap für Evernote erforderlich.

 

Worin besteht der Unterschied zwischen ScanSnap für Evernote und ix500?

Vom Einrichten bis hin zum eigentlichen Scannen wurde für ScanSnap für Evernote die gesamte Scan-Routine völlig neu gedacht. Die wichtigsten Unterschiede sind:

  • Schnellere Scan-Bereitschaft dank Einrichtung aller Treiber und der Software in nur einem Arbeitsschritt.
  • Automatische Erkennung von Dokumenttypen und automatische Ablage: Der Scanner erkennt Dokumente, Visitenkarten, Belege und Fotos und legt sie im entsprechenden Evernote-Notizbuch ab.
  • Keine Unklarheiten mehr aufgrund von Begriffen wie Bildauflösung, DPI, Farbtiefe oder Komprimierung. Der ScanSnap-Manager für Evernote bestimmt automatisch die optimalen Einstellungen in Hinblick auf Bildqualität und Speicherplatz.
  • Einfaches Scannen per WLAN befreit deinen Schreibtisch von überflüssigen Kabeln.
  • Visitenkarten werden zu aussagekräftigen Kontaktnotizen mit Informationen aus LinkedIn-Profilen.
  • Scannen, ohne andere Arbeitsabläufe zu unterbrechen. Du wirst über den Scanvorgang benachrichtigt, während du dich weiter auf deine aktuelle Aufgabe konzentrieren kannst.
 

Kann ich ScanSnap für Evernote mit mehreren Computern nutzen?

Ja. ScanSnap für Evernote führt einen Scan zunächst mit dem per USB-Kabel angeschlossenen Computer durch. Falls keine USB-Verbindung vorhanden ist, verbindet sich der Scanner per WLAN mit dem von dir ausgewählten Computer. Du kannst den Scanner also per WLAN mit einem bestimmten Computer verbinden und bei Bedarf auch per USB mit anderen Computern.

 

Kann ich Scans optional auch an anderen Orten speichern (z. B. Dropbox, Google Drive oder Box)?

Ja. Du kannst nicht nur direkt in Evernote scannen, sondern zusätzlich auch ein Zielverzeichnis für die Scan-Dateien im Rohformat angeben. Wähle dazu im ScanSnap Manager für Evernote den Tab „Allgemein“ aus und aktiviere dort die Option Kopien von gescannten Dateien speichern.

 

Kann ich mit ScanSnap für Evernote direkt auf einem mobilen Gerät scannen?

Ja. Installiere die App Scannable, um mit ScanSnap für Evernote direkt auf deinem Smartphone zu scannen.

 

Kann ScanSnap für Evernote Scans direkt in der Cloud speichern (ohne eigenen Computer)?

Das Scannen nach Evernote mit der Anwendung ScanSnap für Evernote erfolgt über eine USB- oder WLAN-Verbindung auf deinem Computer. Deine gescannten Dokumente werden dann von deinem Computer aus mit deinem Evernote-Konto synchronisiert, von dem aus sie dann für jedes deiner Geräte zugänglich sind. Wir haben uns unabhängig von etwaigen technischen Einschränkungen bewusst für diese Vorgehensweise entschieden, um dir das bestmögliche Nutzererlebnis zu bieten. Diese Entscheidung beruht auf folgenden Überlegungen:

  • Wir haben festgestellt, dass viele Nutzer ihre Scans gerne noch einmal inspizieren, bevor sie die Originaldokumente entsorgen. Die Verzögerungen beim direkten Scannen in die Cloud, haben diesen Vorgang unnötig erschwert. Stattdessen haben wir lieber dafür gesorgt, die Zeit zwischen dem Scanvorgang und der Dokumentvorschau am Bildschirm so kurz wie möglich zu halten.
  • Das Scannen in die Cloud stellt in Umgebungen mit vielen Nutzern eine echte Herausforderung dar. Beispielsweise würde die Auswahl eines bestimmten Evernote-Nutzers als Ziel für den Scan eine komplexe Einrichtung und Berücksichtigung von Sicherheitsbelangen erforderlich machen, um eine unautorisierte Einschleusung von Daten in die Konten zu verhindern.
  • Für den Fall, dass keine Internetverbindung besteht, gibt es beim direkten Scannen in die Cloud keine allgemeingültige Lösung für den Umgang mit gescannten Dokumenten.
 

Kann ScanSnap für Evernote PDF-Dateien per Texterkennung (OCR) durchsuchbar machen?

Ja. Der ScanSnap-Scanner für Evernote setzt die Texterkennungstechnik von ABBYY ein, damit du Text in Dokumenten suchen und auswählen kannst.

 

Kann die Farbtiefe, Bildauflösung und Komprimierung in ScanSnap für Evernote auch manuell eingestellt werden?

Ja, aber auf Grundlage des gescannten Dokumententyps optimiert die Anwendung deine Einstellungen automatisch in Hinblick auf Bildqualität und -größe. Beispielsweise werden Dokumente als durchsuchbare PDF-Dateien gescannt und gespeichert, Fotos hingegen als JPEG-Dateien in hoher Qualität.

 

Wie funktioniert das Scannen von Visitenkarten?

Beim Scannen von Visitenkarten mit ScanSnap für Evernote setzen wir unsere eigene, serverseitige Bilderkennungstechnologie ein, um automatisch die Basisdaten herauszufiltern und aussagekräftige Kontaktnotizen zu erstellen.

Falls du Evernote autorisiert hast, eine Verbindung zu deinem LinkedIn-Konto herzustellen, werden die auf der Visitenkarte gefundenen Basisdaten verwendet, um stellvertretend für dich auf LinkedIn nach weiteren Kontaktdaten wie dem Unternehmen, der Stellenbezeichnung und dem Profilfoto zu suchen.

Der Screenshot zeigt eine aussagekräftige Kontaktnotiz, die durch das Scannen einer Visitenkarte erstellt und deren Kontaktdaten durch den automatischen Abruf weiterer Details aus sozialen Netzwerken ergänzt wurde.

Mit ScanSnap erfasste Kontaktdaten
 
 

Wie kann ich gescannte Dateien herunterladen oder für andere Nutzer freigeben?

Jede gescannte Datei wird automatisch als Notiz in Evernote gespeichert. Dokumente werden standardmäßig als PDF-Dateien gespeichert, Quittungen, Belege, Fotos und Visitenkarten hingegen als JPEG-Dateien. Da sich alle diese Inhalte in Evernote befinden, kannst du von jedem Computer und Mobilgerät mit installiertem Evernote aus auf alle deine Dateien zugreifen.

  • Öffnen einer Datei: Um eine Datei auf deinem Computer zu öffnen, führe einfach einen Doppelklick auf der Datei aus oder klicke sie mit der rechten Maustaste an und wähle aus dem Kontextmenü den Befehl Öffnen aus.
  • Speichern einer Datei auf dem Computer: Um eine Datei auf deinem Computer zu speichern, klicke sie mit der rechten Maustaste an und wähle aus dem Kontextmenü den Befehl Speichern aus. Alternativ kannst du die Datei einfach per Drag-and-drop aus der Evernote-Notiz in den gewünschten Ordner auf deinem Computer ziehen.
  • Freigeben einer Datei per E-Mail: Um eine gescannte Datei per E-Mail freizugeben, klicke in der Evernote-Notiz auf das Freigeben-Symbol und wähle anschließend den Menüeintrag E-Mail aus. Daraufhin wird dein E-Mail-Programm geöffnet und der Inhalt als Anhang zu deiner neuen E-Mail hinzugefügt.
  • Freigeben eines gesamten Notizbuchs: Da deine gescannten Dateien automatisch in deinem bevorzugten Notizbuch abgelegt werden, möchtest du vielleicht eines deiner Notizbücher für andere Evernote-Nutzer freigeben. Klicke dazu in der Notizbuch-Ansicht einfach mit der rechten Maustaste auf das gewünschte Notizbuch und wähle den Menüeintrag Freigeben aus.

LANGUAGES_SUPPORT LANGUAGES_INCLUDE=sv,fi,nl,da LANGUAGES_EXCLUDE=pt-br