Spam und Schadsoftware per E‑Mail mit Evernote als gefälschtem Absender

Spam und Schadsoftware per E‑Mail mit Evernote als gefälschtem Absender
< Zurück / Weiter >

Spam und Schadsoftware per E‑Mail mit Evernote als gefälschtem Absender

Gelegentlich nutzen Spammer Abwandlungen unserer Marke zur Verbreitung von Spam und Malware Ihre Nachrichten erwecken den Anschein, von Absendern wie „Evernote Service“, „Evernote Cloud“ oder „Evernote Share“ zu stammen, wobei beispielsweise folgende Betreffzeilen verwendet wurden:

  • "Image has been corrupted"
  • "Image has been sent"
  • "File has been corrupted"
  • "File has been sent"
  • "File has been damaged"

Diese Betreffzeilen enthalten manchmal auch deinen Namen oder deine E‑Mail-Adresse. Einige der E‑Mails enthalten einen Link auf pharmazeutische Webseiten oder Verteilernetze für Schadsoftware bzw. Malware, deren Besuch zur Installation von schädlicher Software auf deinem Computer führen kann.

Diese E‑Mails stammen nicht von Evernote. Wie du herausfinden kannst, ob eine E‑Mail von Evernote echt ist, erfährst du in unserem Hilfeartikel „Woran erkenne ich, ob eine E‑Mail wirklich von Evernote stammt?“.

Wenn du eine derartige Nachricht erhältst, lösche sie bitte einfach. Du brauchst sie unserem Support nicht zu melden.

Die Absender dieser E‑Mails haben keinen Zugriff auf unsere Nutzerlisten und zielen nicht speziell oder ausschließlich auf Evernote-Nutzer ab. Evernote ist eines von vielen Unternehmen, als das sich die Absender ausgeben. Es sind nahezu identische Nachrichten im Umlauf, bei denen lediglich der Firmenname Evernote durch den Namen eines anderen Unternehmens ausgetauscht wurde.

LANGUAGES_SUPPORT

Schlüsselwörter:

  • Angriff
  • Kanadische Apotheke
  • beschädigt
  • schädlich
  • DSR
  • E-Mail
  • Fake
  • echt
  • jpeg Anhang
  • Malware
  • Phishing
  • Betrug
  • Spam
  • Viagra
  • Virus