Informationen dank Evernote schneller finden

Informationen dank Evernote schneller finden
< Zurück / Weiter >

Informationen dank Evernote schneller finden

5 Möglichkeiten, um Inhalte schnell wiederzufinden


Es gibt etliche Werkzeuge, die uns bei der Suche nach Informationen helfen, die wir für unsere Projekte brauchen. Manchmal genügt es aber auch, einfach die nicht benötigten Daten herauszufiltern, damit wir das Gesuchte schneller finden können. Evernote ermöglicht es dir, alle relevanten und nützlichen Inhalte genau dann zu finden, wenn du sie brauchst – von Artikelentwürfen für deinen Blog und geclippten Online-Artikeln über elektronische Tickets und Belege bis hin zu Meeting-Notizen.

 

1. Evernote als personalisierte Suchmaschine nutzen

Um Evernote zu deiner persönlichen Suchmaschine zu machen, gehe wie folgt vor:

  • Mach es dir zur Gewohnheit, alle wichtigen Inhalte in Evernote festzuhalten. Speichere wichtige Fotos, E‑Mails, Screenshots und Online-Artikel in Evernote, denn auch gedruckte und handgeschriebene Texte in Bildern, PDF‑Dateien und Office-Dokumenten sind durchsuchbar.
  • Verwende Evernote auf allen deinen Geräten: deinem Smartphone, deinem Computer zuhause, dem Laptop auf der Arbeit oder deinem Tablet. Auf diese Weise ist Evernote jederzeit und überall griffbereit, wenn dir etwas einfällt.
  • Erstelle ein Inventar der Gegenstände und Behälter auf deinem Dachboden oder im Arbeitszimmer, indem du Fotos von ihnen machst, die du in Evernote speicherst. Ergänze sie um kurze Beschreibungen und genauere Angaben zum Standort.

EXPERTENTIPP

Richte auf deinem Smartphone oder Tablet Offline-Notizbücher ein. Solltest du einmal keine Internetverbindung oder schlechten Empfang haben, kannst du auf diese Weise dennoch auf deine Notizen und Notizbücher zugreifen und sie bearbeiten.

 

2. Favoriten einrichten, um schnell auf Inhalte zuzugreifen

In Evernote kannst du Favoriten erstellen, um mit einem Klick bzw. durch einfaches Antippen auf allen deinen Geräten auf Notizen, Notizbücher, Stapel, Schlagwörter oder gespeicherte Suchanfragen zuzugreifen. Auf diese Weise kannst du schnell auf Flugdetails, Eintrittskarten, Online-Gutscheine oder Restaurant- und Hotelreservierungen zugreifen. Auch für Notizen, die du häufig verwendest, eignen sich Favoriten ideal. Zum Beispiel:

  • Stündlich: Checkliste für Projekte, Meeting-Notizen und Anrufprotokolle
  • Täglich: Zeitpläne für Kurse, den ÖPNV oder das Fitnessstudio; Rezepte, Speisepläne und Restaurants und Schnellimbisse, um außer Haus zu essen
  • Wöchentlich: Einkaufsliste, Registrierung für Sportvereine und andere Vereine

EXPERTENTIPP

Praktische Tastenkombinationen in Evernote für Windows und macOS:

  • Befehlstaste+J (macOS) bzw. Strg+Q (Windows): Du kannst zu einer bestimmten Notiz, einem Notizbuch oder einem Schlagwort wechseln.
  • Ctrl+Befehlstaste+E (macOS) bzw. Umschalt+F (Windows): Wenn Evernote im Hintergrund ausgeführt wird, wird die Evernote-Suchleiste aufgerufen, selbst wenn du gerade eine andere App verwendest.

 

3. Informationen in Notizbüchern gruppieren

Falls du lieber Listen deiner Notizen durchstöberst als sie mithilfe der Suchfunktion zu finden, nimm der etwas Zeit, die Notizen in getrennten Notizbüchern zu gruppieren. Fasse beispielsweise ähnliche Arten von Notizen nach Themen, Projekten, Veranstaltungen oder Personen gruppiert in jeweils eigenen Notizbüchern zusammen.

Ideen für Notizbücher:

  • Themen: Gesundheit und Fitness, Auto, Finanzen, Jobsuche 2019
  • Projekte: Privat, Zuhause, Beratung, Gemeinnützige Tätigkeiten
  • Veranstaltungen: Silvester 2019, Urlaub 2020, Berlin-Marathon 2020
  • Personen: Julian, Jessica, Kinder, Zulieferer

EXPERTENTIPP

Wenn du Notizen schneller wiederfindest, wenn sie nach ihrem Erstellungs- oder Änderungsdatum sortiert sind, ändere die Einstellungen für die Sortierung, um sie nach Datum sortiert anzuzeigen.

 

4. Visuelle Hinweise bei der Benennung von Notizen und Notizbüchern

Überlege dir eine einheitliche Namenskonvention für deine Notizen und Notizbücher, damit du deine Inhalte schnell wiederfindest. Wenn du die Notizbücher alphabetisch sortieren möchtest, stelle den Notizbuchnamen ein Präfix aus einem Wort wie „Zuhause:“, „Projekt:“ oder „Geschenke:“ voran. Auf diese Weise werden thematisch verwandte Notizbücher in der Liste untereinander angezeigt. Wenn du ein bestimmtes Notizbuch auf den ersten Blick erkennen möchtest, stelle dem Namen Sonderzeichen wie ein Sternchen (*) oder einen Bindestrich (-) voran und verwende Großbuchstaben, damit es in der Liste ganz oben angezeigt wird und überall auffällt: z. B. „*IDEEN“.

 

EXPERTENTIPP

Füge Emojis in die Namen von Notizen oder Notizbüchern ein, um sie leichter wiederzuerkennen und ihnen einen persönlichen Touch zu geben.

 

5. Angehängte PDF‑Dateien und Office-Dokumenten direkt in Evernote durchsuchen

Derzeit nur in Evernote Premium unterstützt.

In Evernote kannst du auch nach Texten in Dokumenten suchen, die an eine Notiz angehängt sind, beispielsweise in PDF‑Dateien, Bildern oder Microsoft Office-Dokumenten. Wenn du beispielsweise alle deine Tabellenkalkulationen, Präsentationen und PDF-Handbücher als Anhänge in Evernote speicherst, kannst du sie zusammen mit anderen verwandten Notizen, E‑Mails und Web-Clips aufbewahren. Auf diese Weise sparst du wertvolle Zeit, weil du nicht erst andere Anwendungen öffnen oder auf deinem Computer und online nach den Dateien suchen musst.

 

EXPERTENTIPP

Füge Google Drive-Dateien in Evernote hinzu, indem du dein Google-Konto verknüpfst. Die Google Drive-Dateien werden in der Notiz dann als anklickbare Links angezeigt. Auf diese Weise kannst du in Evernote nach Bestandteilen des Namens der Google Drive-Datei suchen, um die jeweilige Notiz ausfindig zu machen. Wenn du dann in der Notiz auf den Link klickst, wird die Google Drive-Datei direkt von Evernote aus geöffnet.

 


 

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN

 

LANGUAGES_SUPPORT LANGUAGES_INCLUDE=ms