Separate Ansichten für private und Business-Inhalte verwenden

Separate Ansichten für private und Business-Inhalte verwenden

Separate Ansichten für private und Business-Inhalte verwenden

Durch die visuelle Trennung zwischen privaten und Business-Notizen in Evernote Business-Konten hast du zwei separate Arbeitsbereiche für deine Inhalte.

Diese Abgrenzung hat folgende Vorteile für Unternehmen und Teams:

  • Nutzer können sich einfacher auf einen Bereich konzentrieren, jedoch jederzeit zwischen den beiden Ansichten wechseln.
  • Es kann so effektiver verhindert werden, dass private Notizen irrtümlich in Business-Notizbüchern gespeichert werden oder während einer Präsentation vor dem Team zu sehen sind.
  • Das Team hat somit Zugriff auf alle geschäftlichen Notizen, die du und andere Mitarbeiter erstellt habt – auch das auch dann noch, wenn der Ersteller der Notiz das Unternehmen verlassen hat.

Tipps, um die zwei Ansichten optimal einzusetzen

Für einige Nutzer kann dies bedeuten, dass ihre Arbeitsweise in Evernote angepasst werden muss. Hier ein paar Tipps:

1. Notizbuch mit den Namen „Posteingang – Arbeit“ erstellen

In Evernote gibt es ein Standardnotizbuch für deine privaten Notizen. Es ist hilfreich, ein anderes Notizbuch als eine Art Posteingang für die Business-Notizen einzurichten. Diese kannst du dann später durchsehen und organisieren.

So erstellst du ein Notizbuch als Sammelstelle für alle Business-Notizen:

  1. Erstelle in der Business-Ansicht ein neues Notizbuch.
  2. Benenne es „Posteingang – Arbeit“ oder ähnlich.

Weitere Informationen über das Organisieren von Notizbüchern

2. Notizen gleich zu Beginn als „privat“ oder „Business“ kategorisieren

Es ist hilfreich sich anzugewöhnen, Inhalte gleich dort zu speichern, wo sie hingehören. So findest du gesuchte Informationen schneller wieder. Wenn du eine Notiz erstellst, ein Dokument scannst, Webartikel clippst, E-Mails weiterleitest oder Dateianhänge hinzufügst, mache dir schon davor Gedanken, ob du den Inhalt in einem privaten oder Business-Notizbuch speichern möchtest.

Weitere Informationen zum Unterschied zwischen privaten und Business-Notizbüchern

Entscheidungshilfen: privat oder Business?

Stell dir diese Fragen:

  • Wem „gehören“ der Inhalt und die Informationen? Mir oder dem Unternehmen?
  • Wer braucht diese Inhalte und Informationen auch in der Zukunft noch? Ich oder das Unternehmen?
  • Benötigen meine Teammitglieder Zugriff auf diese Informationen, falls ich das Unternehmen verlasse?

Inhalte direkt in einem Notizbuch speichern

  • In Evernote: Wechsle zur entsprechenden Ansicht, bevor du neue Notizen oder Anhänge zu einer Notiz hinzufügst.
  • In Web Clipper: Wähle das entsprechende private oder Business-Notizbuch aus, in das du Artikel speichern möchtest.
  • In Scannable: Über die Erweiterung zur Freigabe kannst du Scans in einem privaten oder Business-Notizbuch speichern.

Wenn du Zeit sparen möchtest, kannst du auch mehrere Notizen gleichzeitig verschieben. Dies ist in Evernote auf einem Desktop-Computer möglich. Weitere Informationen

3. Arbeitsabläufe bei Bedarf anpassen

Da zwei Arbeitsbereiche zur Verfügung stehen, muss eventuell die Arbeitsweise des Teams in Evernote angepasst werden.

Einige Nutzer verwenden private Notizbücher, um zum Beispiel an Entwürfen zu arbeiten, die noch nicht für andere zugänglich sein sollen, und kopieren die Endversion dann in ein Business-Notizbuch. Stattdessen kannst du einfach ein Business-Notizbuch mit dem Namen „Entwurf“ erstellen und es als privat markieren. Sobald es für die Augen deiner Kollegen bestimmt ist, kannst du es einfach in ein freigegebenes Business-Notizbuch verschieben.

Vielleicht ist es dir nicht bewusst, aber dein Team hat inzwischen sicherlich bestimmte Prozesse für seine Arbeit mit Evernote entwickelt. Falls bereits Arbeitsabläufe definiert wurden, ist nun ein guter Moment, um sie durchzusehen und eventuelle Änderungen zu implementieren.

Weitere Informationen zum Organisieren von Teams in Evernote

LANGUAGES_ALL

Video %{current} von %{total} abspielen
Video %{current} von %{total}